GEW Thüringen
Sie sind hier:

Die GEW Thüringen präsentiert das "Lehrerlied"

"Das ist das Lied für alle Lehrer, denn keiner lebt prekärer, Ein Beruf mit schwerem Stand, von allen Andern stets verkannt."

03.04.2017 - Kalter Kaffee

"Sie gelten oft als Besserwisser und stellen ständig dumme Fragen,
viel schlimmer Lehrer sind doch Menschenfresser und haben irgendwie nen Schaden.
Seit es sie gibt, lastet auf ihnen ein derber krasser Fluch,
willst du heute Geld verdienen, so schreib das Lehrerhasserbuch!!

Für so viele sind sie voll der Hass,
aber ihr Job macht ihnen trotzdem Spaß.
Sind das nicht Sadomasochisten?
Oder krass verkappte Christen?
Ich sag euch Lehrer sind auf dieser Welt die letzten Optimisten!

Ja das ist ein Kampf ums Überleben, und der wird immer verwegener,
du hast da nicht nur Schüler, nein das sind 25 Gegner.
Lehrer vergießen echtes Heldenblut,
jetzt komm mir bitte nicht mit selber Schuld.
Pädagogik kann man zwar studieren,
doch an der Uni lernt man nicht, wie Kleinkaliberwaffen funktionieren.

Sie sind das Opfer jeder Beleidigung,
und außer Noten ham sie nix zur Verteidigung,
es ist doch echt nur noch zum schämen,
s’gibt ganze Witzbücher von denen.

Ein Herz für Tiere,
ein Herz für Kinder,
ein Hartz 4 Lehrer lebt gesünder!

Ein Lehrerleben endet oftmals in der Klapse, bestimmt sind sie zu sehr gelangweilt,
denn das verträgt doch im Gehirn keine Synapse, kommst du schon mittags von der Arbeit.
Ob Schüler, Eltern, oder das Kultusministerium.
Alle hacken fleißig auf dem kleinen Lehrer rum.
Willkommen im sozialen Brennpunkt,
hier kriegste nichts geschenkt und
schaut ihr mal genau hin,
Die meisten die sich das zutrauen sind Frauen."

Zurück