GEW Thüringen
Du bist hier:

Ausflug zur Weinregion an der Unstrut

Am 6. Juni gingen 96 Mitglieder des Kreisverbandes IlmKreis und des Betriebsverbandes der TU Ilmenau auf Erkundungstour in der Weinregion an der Unstrut.

01.09.2015 - Marko Hennhöfer

Am frühen Morgen starteten zwei Busse mit dem Ziel Wangen, einem Ortsteil der Stadt Nebra, etwa 100 km nordöstlich von Ilmenau. Dieser kleine Ort ist von immenser archäologischer Bedeutung. Bereits von weitem ist ein astronomischer Aussichtsturm zu erkennen, welcher an der Fundstelle der Himmelsscheibe von Nebra errichtet wurde. Die Himmelsscheibe diente unseren Vorfahren vor etwa 3600 Jahren zur Bestimmung der Zeitpunkte für die Aussaat und Ernte anhand der Konstellation zwischen dem Mond und der Sterngruppe der Plejaden.

Nach der Besichtigung des Turmes, der Fundstelle und des Informationszentrums „Arche Nebra“ ging es weiter ins benachbarte Freyburg zur Rotkäppchen Sektkellerei. In den dortigen Führungen wurde viel Wissenswertes über die Sektherstellung vermittelt und natürlich durfte auch ein kleines Gläschen des edlen Schaumweines zum Abschluss nicht fehlen.

Nachdem sich inzwischen ein leichtes Hungergefühl bemerkbar machte, stieg die Vorfreude auf den nächsten Programmpunkt. Etwas außerhalb von Freyburg liegt das Weinrestaurant und Hotel „Zur Sonnenuhr“. Bei herrlichem Sonnenschein und umrahmt von kleinen Weinbergen genossen wir den Ausblick von der Terrasse des Restaurants über die malerische Landschaft. Die vorbestellten Essen wurden rasch serviert und bildeten mit den hauseigenen Weinen den kulinarischen Höhepunkt des Ausfluges.

Der Bildungsaspekt sollte auch hier nicht zu kurz kommen und somit folgte eine sehr unterhaltsame Weinverkostung mit Informationen zum Weinanbau und zur Herstellung der unterschiedlichsten Weinsorten.

Voller positiver Eindrücke und gut gestärkt traten wir dann wieder die Rückreise an. Wir freuen uns schon auf die nächste Tour und möchten an dieser Stelle auch den Organisatoren aus dem Kreisverband Ilm-Kreis unseren Dank zum Ausdruck bringen. 

Zurück