GEW Thüringen
Du bist hier:

Wie oft fällt der Schulunterricht aus?

Die GEW Thüringen wünscht sich eine realistische Angabe des Unterrichtsausfalls, denn zwischen den offiziellen Zahlen des TMBJS und der an Schule tatsächlichen oder wahrgenommenen Realität liegen manchmal Welten. Nehmt daher bitte teil an dieser Umfrage von ZEIT und ZEIT ONLINE teil.

 

17.08.2017 - Thomas Kerstan - DIE ZEIT

„Wie oft fällt der Schulunterricht aus?  

Das weiß in Deutschland bisher wirklich niemand. Das Informationsdefizit ist ein Missstand, den wir angehen wollen – zusammen mit Ihnen. 

Es ist nicht zu fassen: Wir wissen zwar genau, wie viel Bier in Deutschland verkauft wird (79 Millionen Hektoliter waren es 2016) und wie viele Fahrraddiebstähle angezeigt werden (332.486 im Jahr 2016); darüber wird penibel Buch geführt, und wir können es in amtlichen Statistiken nachlesen.

Aber wir wissen nicht, wie viele Stunden an deutschen Schulen ausfallen. Sind es, wie die Kultusministerien verlauten lassen, nur zwei bis drei Prozent des Unterrichts? Oder, wie der Deutsche Philologenverband schätzt, rund acht Prozent? Oder noch viel mehr?

Um diese Fragen beantworten zu können und repräsentative Daten zu gewinnen, befragen ZEIT und ZEIT ONLINE, mit Unterstützung des Datenspezialisten Statista, nun Schüler, Eltern und Lehrer zum Unterrichtsausfall an ihren Schulen.“ (Thomas Kerstan, in: ZEIT ONLINE, Zugriff am 17.08.2017) 

Hier geht es zur Umfrage.

 

Zurück