Zum Inhalt springen

Wissenschaftsfreiheit bei Wahlerfolgen autoritär-populistischer Parteien?

Inhalt

Die Wissenschaftsfreiheit gerät international, aber auch in Deutschland, zunehmend unter Druck. Das gilt umso mehr in einem Wahljahr, in dem autoritär-populistische Parteien verstärkt in Landtage ziehen könnten. Welche Konsequenzen hätten Wahlerfolge solcher Parteien für den Hochschulbetrieb und Wissenschaftler:innen? Mit welchen Maßnahmen wäre seitens eines autoritär-populistischen Wissenschaftsministeriums zu rechnen? Und was könnte man im Einzelnen dagegen tun?

Das Thüringen-Projekt des Verfassungsblogs hat zu diesen Fragestellungen juristisch und politisch plausible Szenarien entwickelt und geprüft, bis zu welchem Grad eine autoritär-populistische Regierung mit „legalen“ Mitteln die Wissenschaftsfreiheit unterminieren könnte. Welche Lehren können wir aus europäischen Nachbarländern ziehen? Und welche Grenzen setzen Recht und Verfassung einem politischen Zugriff auf die Wissenschaft? Diese Fragen sollen anhand der recherchierten Szenarien gemeinsam erarbeitet werden.

Methode

In dem Workshop werden die Ergebnisse der Recherche präsentiert und gemeinsam mit der Seminargruppe Möglichkeiten erarbeitet, Hochschulmitarbeitende und Forschende für politische Vereinnahmungsstrategien zu sensibilisieren und Resilienz aufzubauen. 

Referent:innen

  • Marie Müller-Elmau: Juristin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Thüringen-Projekt des Verfassungsblogs.
  • Dr. Christoph Haker: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fach Soziologie der Uni Paderborn, mit Fokus auf Wissenschaftsssoziologie und -theorie. Projektleitung „Wissenschaftsbezogener Rechtspopulismus/-extremismus an Hochschulen – Umgangsweisen und Handlungsempfehlungen“ (Otto Brenner Stiftung, gemeinsam mit Dr. Lukas Otterspeer).

Anmeldung

Eine vorherige Anmeldung ist notwendig, da die Teilnehmer:innenzahl auf 25 begrenzt ist. Daher schnell sein!

Hier geht es zur Online-Anmeldung.

Termin
- Uhr
Veranstaltungsort
Haus für den wissenschaftlichen Nachwuchs "Zur Rosen" (Auditorium)
Johannisstraße 13
07743Jena
 Routenplaner
Kontakt
André Prater
Mitglied im Leitungsteam des Betriebsverbands der Friedrich-Schiller-Universität Jena
AdressePostfach FSU-Hauptgebäude
07737 Jena