GEW Thüringen
Du bist hier:

„Organisierter Rechtspopulismus und Neue Rechte – der Kampf um Deutungshoheit und Verschiebung des Sagbaren“

Das Seminar ist vom ThILLM unter dem Aktenzeichen 5094-28-0779/19 als Fortbildungsangebot anerkannt.

Rechte Parteien und Bewegungen in ganz Europa haben das traditionelle liberale Selbstverständnis westlicher Industriegesellschaften massiv in Frage gestellt und die Gesellschaften in ihren politischen Grundorientierungen tief gespalten. Die rechtspopulistische AfD wird dabei von einer sich intellektuell gebenden Neuen Rechten zumindest in Teilen motiviert und durch ein Netz von neurechten Institutionen um das „Institut für Staatspolitik“ ideologisch unterstützt. Populismus ist in Bezug auf Inhalt und Form die bewusst gewählte politische Strategie.

Was sind sinnvolle Bestimmungsmomente für einen theoretisch handhabbaren Populismusbegriff? Worin unterscheiden sich Rechtspopulismus und der gegenwärtig stark diskutierte linke Populismus (Chantal Mouffe)? Welche aktuellen Überlegungen gibt es im Lager der Neuen Rechten hinsichtlich ihrer Strategie zur Erlangung kultureller Hegemonie? Und schließlich: Sollte man mit Rechtspopulisten die ideologische Auseinandersetzung suchen oder sie besser ignorieren und aus politischen Diskursen ausschließen?

Seminarinhalte:

  • Politische und sozial-strukturelle Veränderungen im Neoliberalismus – zum Ursachengefüge des Entstehens populistischer Ideologie und politischer Praxis
  • Streit im Lager und das strategische Konzept einer „Mosaik-Rechten“
  • Die „Verlagerung der Kampfzone“ – Erweiterung des thematischen Spektrums: Europa, Kapitalismuskritik und die soziale Frage
  • Mit Rechten reden? – Die Notwendigkeit der Auseinandersetzung und die Grenzen der Diskussion mit Rechtspopulisten

Seminarleitung:

Dr. Heidemarie Dießner, Dr. Werner Dießner, Institut für SozialManagement, Markkleeberg

Organisatorisches:

  • Beginn: Freitag, 18.10.2019, 16:00 Uhr
  • Ende: Samstag, 19.10.2019, 16:00 Uhr
  • Wir kümmern uns um das Abendessen am 18.10. und das Mittagessen am 19.10. Benötigst Du eine Übernachtung, dann kümmere Dich bitte selbst darum. GEW-Mitglieder können auf Nachweis der tatsächlichen Kosten dafür eine Unterstützung von max. 40 Euro erhalten. Nicht-GEW-Mitglieder zahlen 15 Euro für die Verpflegung.
  • Anmeldeschluss ist der 14.10.2019. Die Anmeldebestätigung erfolgt danach.
  • Fragen und Anmeldung: Marlis Bremisch, Mail: marlis.bremisch(at)gew-thueringen(dot)de, Tel.: 0361 59095-21 oder hier.
Beginn
18.10.2019, 16:00 Uhr
Ende
19.10.2019, 16:00 Uhr
Veranstaltungsort
GEW Thüringen
Heinrich-Mann-Str. 22
99096 Erfurt
Anmeldeschluss
14.10.2019
Kalendereintrag herunterladen (ICS)Anmelden
 Routenplaner
Ansprechpartner_in
Marlis Bremisch
Referentin für Bildung und Gewerkschaftliche Bildungsarbeit
Heinrich-Mann-Str. 22
99096 Erfurt
0361 590 95 21