GEW Thüringen
Du bist hier:

Get organized - TVStud jetzt!

Raus zum Streiksemester

An den Hochschulen arbeitet eine große Gruppe gänzlich ohne tarifvertragliche Regelungen - die studentischen Beschäftigten. Das soll sich - auch mit Hilfe von Aktionen in der Tarifrunde TV-L - ändern.

Studentischen Beschäftigte: magere Entlohnung, kaum Einbindung in demokratische Strukturen am Arbeitsplatz, keine Planungssicherheit bei auf sechs Monate begrenzten Arbeitsverträgen.

Dabei sind studentische Hilfskräfte im universitären Betrieb längst unverzichtbar geworden. Als günstige und flexible Arbeitskräfte begleiten sie Tutorien und bereiten dort Vorlesungen vor und nach, unterstützen Wissenschaftler:innen und Dozent:innen bei der Korrektur von Klausuren, kochen Kaffee oder bedienen den Kopierer.

Die einseitige Festlegung ihrer Beschäftigungsbedingungen durch die Arbeitgeberseite widerspricht unserer Auffassung der Vorbildrolle des öffentlichen Dienstes als guter Arbeitgeber. Tarifflucht darf hier nicht die Regel sein.

Daher fordert die GEW tarifvertragliche Regelungen für studentische Beschäftigte.

In Anbetracht der aktuellen Inflationsrate (4,1 % im September 2021) ist eine spürbare Erhöhung der Entgelte sicher für viele wichtig. An den Hochschulen treiben uns jedoch auch andere Themen um. Nach wie vor ist der Großteil der Kolleginnen und Kollegen im Wissenschaftsbetrieb befristet beschäftigt. Dabei sind selbst Qualifizierungsbefristungen oftmals kürzer als bspw. die durchschnittliche Promotionsdauer. Viele Kolleginnen und Kollegen erbringen Daueraufgaben, werden aber aufgrund projektbasierter Finanzierungen immer neu befristet, bis den Hochschulen schließlich das „Entfristungsrisiko“ zu groß wird und nach 6-8 Jahren die X-te Verlängerung ausbleibt.

Daher erwarten wir als GEW, dass wirksame Maßnahmen zur Eindämmung befristeter Beschäftigung vereinbart werden.

 

In einer Onlineveranstaltung möchten wir Dich zum aktuellen Stand der Verhandlungen informieren. Im Fokus stehen dabei die hochschulspezifischen Themen. Falls Du Fragen hast, bspw. wie Du Dich engagieren kannst oder wie es in der Tarifrunde weitergeht, helfen Dir auch hier unsere Expert:innen gerne weiter.

 

Link zur Videokonferenz:https://gewth.applikations-server.de/b/mar-egc-88h-pkf

 

Referenten:
Dr. Andreas Keller,

Stellvertretender Bundesvorsitzender, Mitglied des Geschäftsführenden Vorstands, OB Hochschule und Forschung

Ann-Kathrin Hoffmann,
Sprecherin GEW-Studis

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen!

Die Mitglieder des Referates Hochschule und Forschung der GEW Thüringen

Termin
27.10.2021, 16:00 - 18:00 Uhr
Veranstaltungsort


Onlineveranstaltung
Anmeldeschluss
27.10.2021
Kalendereintrag herunterladen (ICS)
Ansprechpartner_in
Nadine Hübener
Referentin für Bildung
Heinrich-Mann-Str. 22
99096 Erfurt
0361 590 95 54
01573 336 02 98
Referent_innen
Andreas Keller
Stellvertretender Vorsitzender, Mitglied des Geschäftsführenden Vorstands, OB Hochschule und Forschung
Reifenberger Straße 21
60489 Frankfurt am Main
069/78973-314
Ann-Kathrin Hoffmann
Sprecherin der GEW-Studis