GEW Thüringen
Du bist hier:

Bildungsfinanzierung: Fokus Schule

Prof. Dr. Mechthild Schrooten stellt die Ergebnisse ihrer Studie im Auftrag der GEW vor

Onlineveranstaltung in der Reihe „Bei der GEW auf der Couch“

Wir laden alle interessierten GEW-Mitglieder herzlich zur Onlineveranstaltung ein. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Die Covid-19-Pandemie ist in Deutschland auf einen unterfinanzierten Schulsektor gestoßen. Was diese kurze Aussage in konkreten Zahlen bedeutet, hat die GEW im Rahmen ihrer Kampagne „Bildung. Weiter denken!“ von Prof. Dr. Mechthild Schrooten, Professorin für Volkswirtschaftslehre an der Hochschule Bremen, untersuchen lassen. Ergebnis: Den Politiker:innen von Bund und Ländern ist es nicht gelungen, das beim Dresdner Bildungsgipfel beschlossene Ziel, 10 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Bildung zur Verfügung zu stellen.

Die Reaktionsmöglichkeiten einzelner Lebensbereiche auf Krisen hängen aber stark mit der finanziellen Ausstattung zusammen. Das gilt für Unternehmen, private Haushalte, aber auch den öffentlichen Bereich. Die Langzeitfolgen struktureller Unterfinanzierung wiederum beschneiden die Möglichkeiten der Zukunftsgestaltung. Die aktuellen Entwicklungen im Schulsektor lassen vermuten, dass diese Langzeitfolgen gravierend sein werden. Zwar waren schon vor der Pandemie viele Defizite bekannt, jetzt aber wurden die Gefahren, die von einem jahrelangen Finanzierungsstau im Bildungssektor ausgehen, für die gesamte Gesellschaftlich offensichtlich. Die erkennbaren Finanzierungslücken wurden lange Zeit mit der Lage der öffentlichen Haushalte oder aber der Orientierung auf die sogenannte „Schwarze Null“ begründet.

Prof. Schrooten wird die Kernaussagen der Studie vorstellen. Zeit für Nachfragen und Diskussion sind ebenfalls eingeplant. Die Studie kann Argumentationshilfe für alle sein, die mit Politiker:innen zur Zukunftsgestaltung im Bereich Bildung und Schule diskutieren und dort Verbesserungen erreichen wollen – also für uns alle.

Zur Anmeldung:

Die Veranstaltung findet online auf dem BigBlueButton-Server der GEW Thüringen statt. Für die Teilnahme ist eine Registrierung der Teilnehmer:innen nicht notwendig, sie erfolgt über den verschickten Link und den Zugangscode.

Eine Anmeldung ist bis 09.09.2021 unbedingt erforderlich. Sie kann entweder erfolgen

bei Marlis Bremisch, E-Mail: marlis.bremisch(at)gew-thueringen(dot)de,

oder

online hier.

Nach der Anmeldung wird der Link und der Eingangscode zur Veranstaltung verschickt.

Die Veranstaltung ist ausschließlich für GEW-Mitglieder geöffnet. Mitglieder, die nicht dem Landesverband Thüringen angehören, müssen bei der Anmeldung ihren GEW-Landesverband angeben.

Termin
13.09.2021, 16:30 - 18:00 Uhr
Veranstaltungsort


Videokonferenz
Anmeldeschluss
09.09.2021
Kalendereintrag herunterladen (ICS)
Ansprechpartner_in
Marlis Bremisch
Referentin für Bildung und Gewerkschaftliche Bildungsarbeit
Heinrich-Mann-Str. 22
99096 Erfurt
0361 590 95 21
Referent_in
Prof. Dr. Mechthild Schrooten
Hochschule Bremen
Quelle: Canva Pro