GEW Thüringen
Du bist hier:

Beschluss "11 - Qualität in Kindertageseinrichtungen bundeseinheitlich regeln"

Auf der 9. Landesvertreterversammlung wurden die Richtlinien der GEW-Arbeit für die nächsten vier Jahre bestimmt und Grundsatzentscheidungen für die nächste Wahlperiode getroffen. Hier der Beschluss „11 - Qualität in Kindertageseinrichtungen bundeseinheitlich regeln“:

Die GEW Thüringen unterstützt die gemeinsame Forderung nach bundeseinheitlichen gesetzlichen Regelungen der Strukturqualität für die Kindertagesbetreuung und Kindertagespflege und sieht das
„Gute-Kita-Gesetz“ lediglich als Schritt hin zu einem Bundesqualitätsgesetz.

Die GEW Thüringen begleitet den Prozess der Verhandlungen des Freistaats Thüringen mit dem Bundesministerium über die umzusetzenden Maßnahmen mit folgender Prioritätenliste:

  1. Verbesserung der Fachkraft-Kind-Relation
  2. Anhebung der mittelbaren pädagogischen Arbeitszeit
  3. Verbesserungen bei der räumlichen Ausstattung und Gestaltung
  4. Ausweitung der Regelungen zur Fort- und Weiterbildung
  5. Verbesserungen bei der Leitungsfreistellung
  6. Absicherung von Fachberatung

Die GEW Thüringen führt mit den zuständigen Thüringer Ministerien Gespräche über die Umsetzung der bundesweiten Standards und wird sich aktiv in den Aushandlungsprozess einbringen.