GEW Thüringen
Du bist hier:

Empfehlung"Selbstbestimmt im Netz": Unterrichtsreihe zur Bildung in der digitalen Welt

Digitale Spiele, Fake News, Datenspuren: Unsere Welt digitalisiert sich zunehmend. Doch wie lernen wir, uns im digitalen Raum sicher und selbstbestimmt zu bewegen? Diese drei Lernreisen der Heinrich-Böll-Stiftung vermitteln Schüler:innen wichtige digitale Kompetenzen. Niedrigschwellig und ohne Vorwissen anwendbar. Sie können die interaktiven pdf-Dokumente ausdrucken oder an digitalen Endgeräten (PC oder Tablett) nutzen. Sie dürfen die Inhalte – soweit nicht anders angegeben – gerne kopieren, bearbeiten und teilen. 

13.10.2021 - Heinrich-Böll-Stiftung

Die Unterrichtsreihe „Selbstbestimmt im Netz“ vermittelt Schüler:innen in drei Lernreisen wichtige Kompetenzen, ausgerichtet am Strategiepapier „Bildung in der digitalen Welt“ der Kultusministerkonferenz. Für die Arbeit mit Schüler:innen ab 16 Jahren aller Schularten finden Lehrkräfte auf unserer Website drei Lernreisen zu den Themenbereichen Fake News, Datenspuren und Digitale Spiele. Das Material knüpft damit direkt an die Lebenswelt der Jugendlichen an und ist niedrigschwellig konzipiert. Es werden weder Vorwissen, noch digitale Geräte benötigt. Jede Lernreise besteht aus einer Anleitung für die Lehrperson und Arbeitsvorlagen/ Lerntagebuch für die Schüler:innen im pdf-Format. Das Material muss lediglich ausgedruckt und vorbereitend angeeignet werden. 

Stehen digitale Endgeräte zur Verfügung, können sowohl die Lehrperson als auch die Schüler:innen direkt in den interaktiven pdf-Dokumenten arbeiten. Die Online-Quellen sind aktiv verlinkt, Kommentare und Antworten können direkt in Textfelder eingegeben werden. Darüber hinaus ermöglichen QR-Codes die Online-Recherche mit dem Smartphone. 

Die Materialien stehen (soweit keine externe Quelle angegeben ist) unter der Lizenz CC BY-SA 4.0, das heißt sie dürfen kostenfrei kopiert, geteilt und bearbeitet werden.

Hier sind die Lernreisen zu finden: https://www.boell.de/de/selbstbestimmt-im-netz