GEW Thüringen
Du bist hier:

"Willkommen bei Freunden": Freiwillige und Initiativen besser vernetzen

Die App "Willkommen bei Freunden" will Helferinnen und Helfer schneller mit Geflüchteten zusammenbringen. Die App der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und des Bundesfamilienministeriums zeigt, welche Hilfe Kommunen und Initiativen jetzt brauchen.

30.06.2016

Die App "Willkommen bei Freunden" bringt Freiwillige und Initiativen der Flüchtlingshilfe bedarfsorientiert zusammen: Mit wenigen Klicks können Helferinnen und Helfer angeben, wo und wie sie sich engagieren wollen. Die App zeigt dann an, welche Hilfsorganisationen vor Ort genau diese Art der Unterstützung suchen.

Entstanden ist die App nach Angaben des Ministeriums in Kooperation mit den bereits bestehenden Hilfeportalen "Helpto", "ichhelfe.jetzt" und "clarat". Ziel der Zusammenarbeit ist es, die Vernetzung der Freiwilligenlandschaft in Deutschland zu fördern.

Bereits seit Anfang des Jahres ist die Smartphone-App "Ankommen" auf dem Markt. Sie soll Geflüchteten den Start in Deutschland erleichtern und als Wegbegleiter zur schnellen und umfassenden Orientierung während der ersten Wochen dienen. Ziel ist es, die wichtigsten Informationen zur raschen Integration zur Verfügung zu stellen. In die App ist ein multimedialer Sprachkurs mit Vokabular für den Alltag und die ersten Schritte auf Deutsch integriert.

 

Zurück