GEW Thüringen
Du bist hier:

Wenn der Weg mal nicht das Ziel ist

In fast jeder deutschen Schulklasse sind heute Migrantenkinder. Migration – freiwillig oder erzwungen – ist eine Alltagserfahrung von Millionen Menschen, die in Deutschland leben und zur Schule gehen. Don Bosco hat zu diesem Thema Unterrichtsmaterialien herausgegeben.

10.05.2013

„Flucht und Migration – Wenn der Weg mal nicht das Ziel ist“ so lautet der neue Titel einer Unterrichtseinheit aus dem Hause DON BOSCO mission. DON BOSCO ist eine kirchliche Entwicklungsorganisation und wie die GEW Mitglied der Globalen Bildungskampagne, die sich für die Verwirklichung des Rechts auf Bildung für alle weltweit einsetzt. Die Handreichung „Flucht und Migration“ ist für Lehrer der Sekundarstufe 1 gedacht, die mit ihren Schülerinnen und Schülern auf dem Weg zu einer toleranten und offenen Klassen- und Schulgemeinschaft sind.

Unterrichtsmaterial für drei Doppelstunden

Das Unterrichtsmaterial ist als dreiteilige Reihe nach den Lehrplänen für Geographie und Politik der Klassen 7 bis 10 konzipiert, eignet sich aber auch für den Deutsch- und Religionsunterricht. Im Zentrum des Materials stehen authentische Lebensgeschichten: irakische Jugendliche berichten über ihre Flucht in einem LKW, ein Afghane erzählt von seinen Schwierigkeiten, in Deutschland Fuß zu fassen, eine Lehrerin im Südsudan beschreibt, warum sie ihre kleinen Kinder verlassen musste. Die drei Teile der Unterrichtsreihe bauen aufeinander auf und können in je einer Doppelstunde bearbeitet werden.

Das Unterrichtsmaterial ist kostenlos bei DON BOSCO mission in Bonn erhältlich oder kann im Internet heruntergeladen werden.

Zurück