GEW Thüringen
Sie sind hier:

Veranstaltung zu Arbeitsbedingungen in Integrationskursen

Unter dem Titel "Intergrationsarbeit zu Dumpinglöhnen und zum Preis sozialer Unsicherheit?" fand am 12. März 2011 eine Veranstaltung in Frankfurt am Main statt.

12.03.2011

Die Veranstaltung

Integrationskurse werden in Deutschland als Erfolgsgeschichte verkauft. Die Lehrkräfte in Integrationskursen werden allerdings selten gelobt und meist gar nicht erwähnt. Sie müssen häufig am Rande des Existenzminimums und ohne soziale Absicherung arbeiten.

Alle Mitglieder der Interessenvertretung für Lehrkräfte in Integrationskursen sowie Interessierte waren aufgerufen, sich gegen diese unzumutbaren Zustände zu wehren und an unserer gemeinsamen Veranstaltung von GEW und "Deutsch als Zweitsprache"-Netzwerk (DaZ) am 12. März 2011 in Frankfurt am Main teilzunehmen.

Bereits im vergangenen November wurden in Köln bundesweit regionale Sprecher/innen des DaZ-Netzwerkes gewählt, welche dieses Treffen mitorganisiert haben. Die GEW will mit Hilfe der gemeinsamen Veranstaltung die Durchsetzungskraft der Lehrkräfte weiter stärken.

Die Veranstaltung wurde gefördert von gb@ (gewerkschaftliche bildungsarbeit der GEW) und bfw (Bildungs- und Förderungswerk).

Zurück