GEW Thüringen
Du bist hier:

Unser Jahresrückblick 2014

Mit etwas Verspätung, aber er kommt! Begonnen haben unsere Angebote für die Senior*innen der GEW Erfurt mit einem Lichtbildervortrag " Brücken, Kirchen und Mühlen am Breitstrom". Die Lachmuskeln haben wir an zwei Kabarettveranstaltungen besonders trainiert.

01.06.2015

Den Frauentag, bei Kaffee und Kuchen, umrahmten die Schüler für Gesundheit und Soziales mit einem Kulturprogramm. Per Straßenbahn sahen wir uns unser wunderschönes Erfurt an und waren erstaunt, was es auch als " Puffbohne" noch zu entdecken gab. Den Rest legten wir zu Fuß zurück, Mikwe, Krämerbrücke.

Auf nach Mühlhausen stand im Mai auf dem Plan. Hier haben wir mit der Tschuschu-Bahn und einem sehr lustigen Fahrer die Stadt erkundet. Die Lehrer*innentagsfahrt führte uns zur Skat- und Residenzstadt Altenburg. Zuerst unternahmen wir eine Stadtführung, die Freizeit nutzte jeder individuell, wie Schloss, Rote Spitzen, Historischer Friseursalon, um dann 15:30 Uhr bei guten Kaffee und leckeren Kuchen im ältesten Kaffeehaus von Thüringen den Tag ausklingen zu lassen.

Bad Köstritz, mit dem "kühlen Blonden" war unser Ziel im September. Hier bekamen wir einen Einblick, wie viel Arbeitsschritte notwendig sind, um in den Genuss des Trinkens zu kommen. Mit einem Film konnten wir auch die Geschichte des Betriebes verfolgen. Da ja das Beste fast zum Schluss kommt, gab es auch von verschiedenen Sorten eine Kostprobe. In Tautenhain " Zur Kanone" war der gemütliche Abschluss mit Kaffee und Kuchen.

Eine Wanderung durch den Thomaspark bis nach Hochheim gab es im Oktober, wobei wir uns durch eine Gartenbauexpertin viel Wissenswertes erläutern ließen, Richard Breslau, Christian Reichart seien da erwähnt. Wir überquerten oder streiften sieben Brücken und erfuhren etwas über den Ursprung ihrer Nahmen. In der Stadt, welche durch den Waid  zum Reichtum kam, war dazu eine Werkstattbesichtigung „Vom weißen Tuch zum Blaudruck" äußerst interessant. Bücher sind auch in unseren Leben nicht mehr wegzudenken. So hatten wir einmal die Kinderbuchautorin Frau Kirschstein zu Gast und Richard Schaefer stellte uns sein Buch " Von Tröpfel und Tropfine" vor.

Die Advents- Abschlussfahrt führte uns nach Jena, zuerst ins Planetarium " Unser Weltall", dann Freizeit mit Besuch des Weihnachtsmarktes. Die Überraschung war der Besuch im Strohmuseum und im Kristallhof Stadtroda-Gernewitz. Hier kam jeder ins Staunen, Freuen und Wundern. Liebevoll waren die Tische zum Adventskaffee gedeckt. So versuchten wir vier vom Seniorenvorstand für jeden etwas Schönes anzubieten.

An alle unser Dankeschön, die diese Angebote wahrgenommen haben und wir bitten Sie, bleiben Sie uns auch weiterhin treu.

Zurück