GEW Thüringen
Du bist hier:

Umsetzung des Tarifergebnisses für Erzieher*innen im Landesdienst

Stand der Dinge bezüglich der für die Erzieher*innen in den Grundschulhorten geltenden Zulage

19.06.2017 - Nadine Hübener

Details des Tarifergebnisses 2017 für Beschäftigte im TV-L:

  • Rückwirkend zum 01.01.2017 werden die Tabellenentgelte entweder prozentual um 2,0 Prozent erhöht oder um 75 Euro. Die Soziale Komponente in Höhe von 75 Euro gilt für alle diejenigen, die in den Entgeltgruppen 1 bis 8 beziehungsweise in der Stufe 1 bis 3 der Entgeltgruppe 9 eingruppiert sind.
  • Zum 1. Januar 2018 werden die Entgelte um weitere 2,34% erhöht.
  • Erzieher*innen in den Grundschulhorten in den Entgeltgruppen 8 und 9 erhalten rückwirkend zum 01.01.2017 eine Zulage in Höhe von 80 Euro (unter Berücksichtigung des Beschäftigungsumfanges).

Stand der Dinge

Viele Beschäftigte haben mit dem Entgelt für den Monat Mai nun die tarifliche Erhöhung erhalten. Bezüglich der für die Erzieher*innen in den Grundschulhorten geltenden Zulage findet derzeit noch eine Abfrage der Landesfinanzdirektion über die Schulämter statt.

Nach Informationen der GEW Thüringen hat sich die Erfassung durch die Schulämter verzögert. Somit wird sich die zum 1. Januar 2017 rückwirkende Auszahlung noch etwas hinziehen.

Diese Zulage muss nicht extra beantragt werden.

Empfohlene Vorgehensweise für zum Schuljahresende ausscheidende Beschäftigte

Erzieher*innen in den Grundschulhorten, die zum Ende des Schuljahres 2016/2017 aus dem Landesdienst ausscheiden, empfehlen wir, zeitnah einen Antrag auf rückwirkende Gewährung der Zulage bei ihrer zuständigen Gehaltsstelle zu stellen.

Grundsätzlich erfolgt die (rückwirkende) Zahlung durch den Arbeitgeber automatisch - mit einer Ausnahme: Beschäftigte, die spätestens mit Ablauf des 17. Februar 2017 aus dem Arbeitsverhältnis ausgeschieden sind, müssen die Erhöhung des Tabellenentgelts ab dem 01. Januar 2017 gegenüber ihrer ehemaligen Gehaltsstelle bis zum 31. August 2017 schriftlich beantragen.

Die GEW Thüringen unterstützt ihre Mitglieder bei der Geltendmachung von Ansprüchen.

GEW-Mitglieder wenden sich bei Fragen und Problemen bitte an die Rechtsberatung ihres

Zurück