GEW Thüringen
Du bist hier:

Machen Sie bis zum 10.3. mit!Umfrage zur Arbeitsbelastung an Thüringer Hochschulen und Forschungseinrichtungen

In welchen Bereichen hat die Arbeitsbelastung während der letzten Jahre in besonderem Maße zugenommen? Was sind die Ursachen dafür? Alle Beschäftigtengruppen sind gefragt!

05.03.2021 - Marko Hennhöfer

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

in gewissen Abständen führen wir als Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Thüringen Umfragen unter Hochschulbeschäftigten durch. Wir wollen, durch die Befragung herauszufinden, wo Probleme auftreten, zu deren Lösung wir durch politische Einflussnahme oder tarifvertragliche Regelungen beitragen können.

Mit der Umfrage möchten wir in Erfahrung bringen, in welchen Bereichen die Arbeitsbelastung während der letzten Jahre in besonderem Maße zugenommen hat und was die Ursachen dafür sind. Dabei richten wir uns an alle Beschäftigtengruppen. In den Verwaltungseinheiten sind Personalabbau und die Einführung neuer IT-Systeme häufig ursächlich für Arbeitsverdichtung. Im Wissenschaftsbereich werden eher kurze Befristungen und ausufernder Drittmittelwettbewerb als belastend empfunden. Beschäftigte mit Lehraufgaben sahen sich zuletzt pandemiebedingt mit der Herausforderung konfrontiert, ihre Lehrveranstaltungen auf Onlineangebote umzustellen.

Helfen Sie uns durch Ihre Teilnahme an der Befragung, die Schwachstellen im System Hochschule zu identifizieren.

Die Ergebnisse nutzen wir, um vor der anstehenden Landtagswahl die Wahlprogramme im Hinblick auf die Sorgen und Nöte der Beschäftigten zu analysieren und Wahlprüfsteine aufzustellen. Damit versuchen wir Einfluss auf mögliche hochschulspezifische Regelungen im Koalitionsvertrag zu nehmen und damit schon erste Weichenstellungen für mögliche Gesetzesnovellierungen vorzubereiten. Auch die Tarifverhandlungen zum TV-L stehen 2021 wieder auf der Agenda. Hier werden die Erkenntnisse aus der Befragung im Rahmen der GEW-Arbeitszeitkampagne in die Forderungsdiskussion einfließen.

Erste Ergebnisse werden ab Mai auf der Internetseite der GEW Thüringen veröffentlicht. 

Bedanken möchten wir uns schon im Voraus bei den Kolleginnen und Kollegen, die sich an der Umfrage beteiligen und so einen kleinen Beitrag dazu leisten, die Arbeitsbedingungen an den Hochschulen weiter zu verbessern.  

Mit freundlichen Grüßen

Marko Hennhöfer, Marlis Bremisch
im Namen des Referates Hochschule und Forschung der GEW Thüringen