GEW Thüringen
Du bist hier:

SuE-Verhandlungsauftakt Ende Februar

Bessere Bezahlung, höhere Eingruppierung und zeitgemäße Tätigkeitsmerkmale für die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst (SuE): Das sind die Kernforderungen, über die GEW und ver.di mit der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) in Kürze verhandeln. Auftakt der SuE-Tarifrunde ist der 25. Februar.

03.02.2015

In wenigen Wochen beginnen die Verhandlungen für die rund 1,2 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst. GEW und ver.di hatten zum Jahreswechsel 2014/15 die SuE-Entgelttabellen gekündigt, auf die sich Gewerkschaften und Arbeitgeber nach einem langen Arbeitskampf im Sommer 2009 verständigt hatten. Sie vereinbarten mit der VKA zunächst zwei Verhandlungstermine.

Auftakt für die SuE-Runde ist der 25. Februar in Hannover, wo zeitgleich die Bildungsmesse didacta stattfindet. Ver.di und GEW setzen sich gemeinsam für eine deutliche Steigerung der Bezahlung aller sozialpädagogischen Fachkräfte, u.a. durch eine höhere Eingruppierung, und die Überarbeitung der Tätigkeitsmerkmale im Sozial- und Erziehungsdienst ein. Die zweite Verhandlungsrunde ist auf den 23. März - voraussichtlich in Münster - terminiert.

Zurück