GEW Thüringen
Du bist hier:

„Fridays for Future“Streiken fürs Klima

Die GEW begrüßt die Demonstrationen von „Fridays for Future“ und fordert die Gliederungen der GEW zur Unterstützung vor Ort auf. Höhepunkt der bisherigen Protestaktionen der Bewegung soll am 20. September ein bundesweiter Klimastreik sein.

22.08.2019

Das Aktionsbündnis Fridays for Future ist wieder zurück auf der Straße. Nach dem Ende der Sommerferien demonstrierten bundesweit wieder viele Tausend Schülerinnen und Schüler sowie Studierende für schnell wirksame Maßnahmen gegen die Klimaerwärmung. Höhepunkt der Protestaktionen soll am 20. September ein bundesweiter Klimastreik sein.

An diesem Tag entscheidet die Bundesregierung über ihre weiteren Schritte in der Klimapolitik. Bislang sind Protest- und Streikaktionen in mehr als 150 Städten und Landkreisen angekündigt.

Die GEW begrüßt die Demonstrationen von „Fridays for Future“ und fordert die Gliederungen der GEW zur Unterstützung vor Ort auf. Die soziale Bewegung „Fridays for Future“ trage die Bedrohung der Welt durch den Klimawandel seit Ende 2018 erfolgreich in das öffentliche Bewusstsein und fordere die Politik zu entschlossenem Handeln auf, erklärte der Geschäftsführende Vorstand der GEW Mitte August. Die GEW engagiere sich in vielfältiger Weise für die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele und bekenne sich dabei zu den umfassenden UN-Entwicklungszielen, die soziale und ökologische Ziele systemisch miteinander verbinden.

Zurück