GEW Thüringen
Du bist hier:

Tarifverhandlungen Volkssolidarität Oberland e.V.Mitglieder beschließen Forderungen für die Auftaktverhandlungen

Am 02. März trafen sich die GEW-Mitglieder um die Forderungen für die anstehende Weiterentwicklung ihres Tarifvertrages zu diskutieren. Verhandelt wird ab dem 11. März.

03.03.2020 - Nadine Hübener

Seit dem 01.01.2018 gilt in den Kitas der Volkssolidarität Oberland ein Tarifvertrag – und dieser wird ab 2020 weiter verhandelt.

Zentrale Forderung wird die Angleichung der Gehälter – Tabellenentgelt und Jahressonderzahlung – an den aktuellen Stand im öffentlichen Dienst sein. Hier hat der „Aufholbedarf“ durch die positive Tarifentwicklung im öffentlichen Dienst der letzten Jahre spürbar zugenommen.

Heute schon an morgen denken: das Thema betriebliche Altersversorgung – im Tarifabschluss 2018 aus den tariflichen Regelungen ausgeklammert – wurde als zweite Maßnahme neben den Entgelten benannt um in Zukunft wettbewerbsfähig zu sein. 

Ohne die engagierten GEW-Mitglieder gäbe es keinen Tarifvertrag und auch keine Weiterentwicklung! Nur Gewerkschaftsmitglieder haben rechtlich gesicherte und einklagbare Ansprüche auf Leistungen aus dem Tarifvertrag. Deshalb: GEW-Mitglied werden!

 

Zurück