GEW Thüringen
Sie sind hier:

Lehrer/innen an Ganztagsschulen: Ein neuer Beruf?

Dieter Wunder, ein ausgewiesener Ganztagsschul-Kenner, hat ein Buch herausgebracht, in dem die Diskussion über berufliche Veränderungsprozesse durch Ganztagsschulen angestoßen und in ersten Schritten auch geführt wird.

19.09.2008

Die ganztägig arbeitende Schule verändert sich an vielen Stellen. Auch das Selbst- und Berufsverständnis der darin arbeitenden Personen bedarf der dringenden Reflexion, will man nicht Gefahr laufen, dass sich Lehrerinnen und Lehrer erdrückt fühlen von der Fülle der neu auf sie zukommenden Aufgaben. Für die außerschulischen Kooperationspartner wiederum ist es von hohem Interesse, den innerschulischen Prozess zu kennen und zu begleiten.

Zu Wort kommen neben dem Herausgeber ein Erziehungswissenschaftler, ein Schulleiter, eine Elternvertreterin und Vertreter der drei Lehrerverbände.
Außerdem wird die Situation des weiteren pädagogischen Personals beleuchtet.

Inhaltsübersicht
Ulrich Herrmann: Lehrende und helfende Erwachsene für ganztägig arbeitende und lernende Schüler
Dieter Wunder: Der Lehrerberuf an Ganztagsschulen ist ein vielversprechender Beruf. Ein subjektives Plädoyer
Ivo Züchner: Das weitere pädagogisch tätige Personal an Ganztagsschulen - ein Überblick
Ulrike Kirschner: Welche Lehrer und Lehrerinnen braucht die Ganztagsschule?
Marianne Demmer: Ganztagsschulen - Schulen in die wir gerne gehen!? Überlegungen zum professionellen Selbstverständnis der Lehrerinnen und Lehrer
Heinz-Peter Meidinger: Lehrer an Ganztagsschulen - Einschätzungen, Perspektiven und Forderungen aus der Sicht des Deutschen Philologenverbandes
Ludwig Eckinger: Wo Ganztagsschule drauf steht, muss auch Ganztagsschule drin sein! Pädagogische Chancen der Ganztagsschule nutzen!


Dieter Wunder (Hg.): "Ein neuer Beruf? Lehrerinnen und Lehrer an Ganztagsschulen" Unter Mitarbeit von: Marianne Demmer, Ludwig Eckinger, Ulrich Herrmann, Ulrike Kirschner, Bernd Martens, Heinz-Peter Meidinger, Dieter Wunder, Ivo Züchner.

Zurück