GEW Thüringen
Sie sind hier:

Impressionen vom Warnstreik in Jena

Die Gewerkschaften verhandeln seit dem 18. Januar mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) über eine Gehaltserhöhung für die Tarifbeschäftigten der Länder. Bisher haben die Arbeitgeber kein akzeptables Angebot vorgelegt. Deshalb haben heute die Thüringer Landesbeschäftigten die Arbeit niedergelegt und in Jena ihre Forderungen bekräftigt.

15.02.2017 - GEW Thüringen

Die GEW fordert in der Tarifrunde 2017

  • Erhöhung der Tabellenentgelte im Gesamtvolumen von 6 Prozent bei einer Laufzeit von 12 Monaten!
  • Erhöhung der Ausbildungsentgelte und der Entgelte der Praktikantinnen/Praktikanten um 90 Euro monatlich!
  • Eindämmung des Befristungsunwesens, besonders in der Wissenschaft
  • Übertragung der Entgelttabelle des Sozial- und Erziehungsdienstes in den TV-L

Außerdem fordern wir die zeit- und wirkungsgleiche Übertragung des Tarifergebnisses auf Beamtinnen und Beamte. 

Zurück