GEW Thüringen
Du bist hier:

Hinweis zur Höhergruppierung angestellter Regelschullehrer*innen ab 01/2020

Ab dem 1. Januar 2020 erhalten Regelschullehrer*innen und auch die sog. Ein-Fach-Lehrer*innen die A 13 bzw. E 13. Angestellte Regelschullehrer*innen müssen im Vorfeld unbedingt die Entgeltgruppenzulage beantragt haben!

17.09.2019 - Kathrin Vitzthum

Ab dem 1. Januar 2020 erhalten Regelschullehrer*innen und auch die sog. Ein-Fach-Lehrer*innen die A 13 bzw. E 13.


Damit bei der Höhergruppierung der angestellten Regelschullehrer*innen nichts mehr schief geht, möchten wir Euch auf das Auslaufen der Antragsfrist für die Entgeltgruppenzulage (E 11 + Zulage) aufmerksam machen. Die Antragsfrist endet am 17.10.2019.

 

Wenn ihr Euch nicht sicher seit, ob Ihr diese Entgeltgruppenzulage bereits beantragt habt, schaut auf Eurem Gehaltsnachweis nach.

In der Spalte „Aufgliederung der Bezüge“ müssen die Einträge

Angl.Zul. masch sowie

EGrZulageE11 zu finden sein.

Das steht alles drauf? Dann werdet Ihr am 01.01.2020 automatisch in die E 13 höhergruppiert.

 

Ihr findet dort nichts? Dann wird es Zeit, jetzt den Antrag nach § 29a Abs. 6 TV EntgO-L zu stellen.

Den Antrag findet Ihr auf dem Infoblatt 08/2018 der GEW-Landesrechtsstelle.

 

Achtung! Da Ein-Fach-Lehrer keine Entgeltgruppenzulage erhalten, müssen sie diesen Antrag nicht stellen und erhalten die Höhergruppierung zum 1.1.2020 automatisch. Auch für verbeamtete Regelschullehrer*innen erfolgt die Höhergruppierung automatisch.

Zurück