GEW Thüringen
Du bist hier:

Gymnasiallehrer*innen und Regelschullehrer*innen unterschiedlich bezahlen?

Ja, sagt das Finanzministerium, denn "das unterschiedliche Anforderungsprofil rechtfertige eine unterschiedliche Bewertung." (TA vom 17.02.2017) Nach dieser Logik müssten dann die Hochschullehrer*innen die mit Abstand höchsten Gehälter bekommen.

17.02.2017 - Michael Kummer

Tun sie aber nicht, und außerdem ist es schlichtweg falsch, denn die Tätigkeiten der Lehrer*innen verschiedener Schularten sind trotz verschiedener Gewichtung von pädagogischen, methodischen und fachlichen Anteilen eben doch vergleichbar. Man müsste nur einmal den Diskurs der letzten Jahre verfolgt haben oder vielleicht einfach mal bei seinen Kolleginnen und Kollegen in den Finanzministerien der anderen Bundesländer nachfragen, warum dort die gleiche Bezahlung möglich ist. Was für eine plumbe und unsoziale Begründung! Am mangelnden Geld kann es nicht liegen, das Haushaltsplus beträgt nach aktuellen Zahlen 582 Millionen Euro!

Zurück