GEW Thüringen
Du bist hier:

E&W 09/2015: Gute Arbeit in der Wissenschaft?

Im Kampf gegen das Befristungsunwesen ist Bewegung in die Reform des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes gekommen. Nachdem die GEW im Januar einen Gesetzentwurf für eine Novellierung vorgelegt hatte, präsentierte Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) vor der Sommerpause einen Gesetzentwurf. Wird sich die Lage der Hochschulbeschäftigen dadurch verbessern? Die Jobsituation in der Wissenschaft ist Topthema der Septemberausgabe der "E&W".

04.09.2015

Außerdem beleuchten wir den Umgang mit jungen Flüchtlingen mit Blick auf die Schulpflicht - die von Bundesland zu Bundesland anders interpretiert wird. Von der Forderung der GEW, minderjährigen geflüchteten Kindern und Jugendlichen das Recht auf Schulbesuch ab dem ersten Tag zu gewähren, ist die aktuelle Lage in den Ländern noch weit entfernt.

Ein weiteres Thema ist die prekäre Situation an Ganztagsschulen in Hessen. Dort ist das Geld knapp, und die freien Träger müssen bei ihren Betreuungsangeboten improvisieren. Das hat Folgen für die Bezahlung der Beschäftigten: Für eine Unterrichtsstunde pro Woche bekommt eine Frankfurter Privatmusiklehrerin 90 Euro im Monat.

Sie haben auch eine Meinung zu diesen Themen? Diskutieren Sie mit!

Zurück