GEW Thüringen
Du bist hier:

Weiterer Erfolg der GEW!Ein-Fach-Lehrer*innen sollen automatisch gleichgestellt werden

Wir haben erreicht, dass im Entwurf des neuen Besoldungsgesetzes, welches im Oktober verabschiedet werden soll, nun auch die Ein-Fach-Lehrer*innen ihren Kolleg*innen gleichgestellt werden - und das ohne eine Prüfung in einem zweiten Fach!

19.02.2019 - Michael Kummer

Die GEW Thüringen hatte dem Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS) in zahlreichen Runden die Problematik der fehlenden Anerkennung der Ein-Fach-Lehrer*innen und ihre notwendige Gleichbehandlung erörtert und Vorschläge unterbreitet. Denn die Kolleg*innen haben seit 28 Jahren in mehr als einem Fach unterrichtet (teils mit Unterrichtserlaubnis, Beauftragung und Lehrbefähigung), bezahlt wurden sie aber nicht wie andere Lehrkräfte. Das musste ein Ende haben! 

Nun endlich wurde eine entsprechende Gleichstellungsregelung in den Entwurf des neuen Besoldungsgesetzes aufgenommen und damit hat sich die GEW Thüringen erneut durchgesetzt. Entsprechend kommentiert dies Kathrin Vitzthum, Landesvorsitzende:

„Es ist gut, dass auch die Arbeit dieser Kolleginnen und Kollegen endlich die verdiente Anerkennung findet.“ 

Die GEW Thüringen dankt dem Bildungsminister für sein starkes Eintreten für die gleiche Bezahlung der Ein-Fach-Lehrer*innen.

Wir werten dies als einen weiteren und notwendigen Schritt in Richtung E 13/A13 für alle Lehrkräfte.

Zurück
Kommentare
Name: Rene Krause
Einfach Leher
Gilt die Angleichung auch für Diplomsportlehrer (Abschluss 1994, Uni Leipzig)?
09.03.2019 - 20:47
Name: Michael Kummer
Antwort der GEW Thüringen
Diplomlehrer in einem Fach bekommen die Angleichungszulage (laut EntgO-Lehrkräfte) bzw. werden sie bekommen. Sie haben die Möglichkeit, sich für ihren speziellen Fall durch einen Rechtsschützer bzw. die Rechtsstelle beraten zu lassen, bitte geben Sie dazu Ihre Daten und Ihre Anfrage ein: https://www.gew-thueringen.de/rechtsschutz/rechtsanfrage/
12.03.2019 - 09:25
Neuer Kommentar