GEW Thüringen
Du bist hier:

Die erste Prämierungsfeier für „Vorbildliche Bildungsräume“

Zwei Erfurter Kindertagesstätten bewiesen durch ihre Bewerbung, dass sowohl ihre pädagogische Arbeit als auch ihre Arbeits- und Tarifbedingungen prämierungswürdig sind.

11.09.2013

Zu der Feierlichkeit in den Räumlichkeiten der GEW wurden alle Beschäftigten, die Arbeitgeber sowie Elternvertreter eingeladen. Nach der Übergabe von Sachpreisen an die Kollegien durften es sich die Beschäftigten bei Sekt und belegten Brötchen in gelöster Atmosphäre gut gehen lassen. Viele nutzten die Gelegenheit, um sich mit den Kolleginnen und Kollegen der jeweils anderen Einrichtung auszutauschen oder um mit uns über den Sinn und Zweck gewerkschaftlichen Engagements ins Gespräch zu kommen.

Die Leiterinnen der beiden Einrichtungen, Maria Schmidt für die Kita „Marienkäfer am Ringelberg“ (Förderkreis Jul gGmbH) und Marlies Gothe für die Kita „Rasselbande“ (Thepra), betonten wie wichtig ihnen einerseits der Titel, vor allem aber auch der Bewerbungsprozess war. „Der Blick von außen auf unsere Einrichtung und Arbeit hat auch uns geholfen, unsere Konzeption zu prüfen. Wir werden nicht aufhören, weiter an unserer Konzeption und der Qualität zu arbeiten“, so Maria Schmidt.


Torsten Wolf, Vorsitzender der GEW Thüringen, dankte in seinem Grußwort den Beschäftigten für ihr Engagement und die Bereitschaft, ihren Berufsalltag für die Öffentlichkeit transparent zu machen. Gute pädagogische Arbeit fuße zudem auf guten Arbeitsbedingungen. Erst diese ermöglichen es dem Fachpersonal alle Potenziale und Ressourcen zu nutzen und somit einen wichtigen Beitrag für Bildungsgerechtigkeit zu leisten.


Staatssekretär Professor Roland Merten erklärte dazu, dass er sich von dieser Kampagne eine verstärkte Fokussierung der Beschäftigteninteressen im frühkindlichen und außerschulischen Bereich erhoffe: wer das Fundament für eine gelingende Bildungsarbeit lege, müsse auch eine entsprechende soziale und finanzielle Anerkennung erfahren. 

Wir als GEW machen uns auf den Weg: für ein vorbildliches, weil gerechteres Thüringen. Wir hoffen, dass sich nach den ersten beiden Prämierungen weitere Einrichtungen um das Zertifikat bewerben. Auch Thüringer Grundschulhorte sind dazu eingeladen. Einen großen Dank möchten wir an dieser Stelle den Ehrenamtlichen der GEW-Projektgruppe „vorbildliche Bildungsräume“ aussprechen. Ihre engagierte und versierte Mitarbeit hat maßgeblich zum Gelingen des Projekts beigetragen. Die Kampagne „Vorbildlicher Bildungsraum“ ist ein Kooperationsprojekt der GEW Thüringen mit dem Berufsförderungswerk der GEW im DGB e.V. und der Friedrich-Schiller-Universität Jena. 

Zurück