GEW Thüringen
Du bist hier:

Umsetzung des Gute-Kita-GesetzesDer Weg ist frei: 142 Millionen Euro gehen in den nächsten Jahren nach Thüringen

Franziska Giffey übergab heute alle 16 mit den Ländern unterzeichneten Verträge zur Umsetzung des Gute-Kita-Gesetzes an den Bundesfinanzminister, damit er die Überweisung an die Länder starten kann. Damit gehen 142 Millionen Euro nach Thüringen.

21.11.2019 - Nadine Hübener

Im Paket sind enthalten:  

  • Personalschlüsselverbesserung bei den 4 - 5 Jährigen auf 1:14 (derzeit 1:16) ab 2020
  • Erhöhung der mittelbaren pädagogischen Arbeitszeit und der Ausfallzeiten auf dann 28 % (derzeit 25 %) ab 2020
  • Modellprojekt multiprofessionelle Teams in Brennpunktkitas
  • Modellprojekt “Praxisintegrierte Ausbildung” an 3 Thüringer Fachschulen ab dem Schuljahr 2019/2020
  • Einführung eines weiteren beitragsfreien Kitajahres ab 01.08.2020

Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport ist damit bei den “echten” Qualitätsverbesserungsmaßnahmen der Argumentation der GEW gefolgt. Das ist dem Engagement der GEW-Mitglieder zu verdanken, welches sie in Diskussionen mit ihren Kolleg*innen in der Kita und bei der Unterstützung von Aktionen zeigten.

Ein toller Erfolg! Zumal wir in Gesprächen mit dem Minister die Zusage erhielten, dass es sich hierbei nur um erste Schritte handelt. Der Personalschlüssel wird in den nächsten Jahren weiterentwickelt. Anfang Dezember führen wir diesbezüglich die nächsten Gespräche mit Minister Holter.