GEW Thüringen
Sie sind hier:

Besuch der kosovarischen Lehrergewerkschaft

Drei Frauen und drei Männer der kosovarischen Lehrergewerkschaft SBASHK waren Ende September einer Ein­ladung der GEW und der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit zu einem einwöchigen Austausch über Bildungs- und Gewerkschaftsthemen nach Deutschland gefolgt.

12.12.2016 - Manfred Brinkmann und Jürgen Fischer

Im Rahmen eines Programms zur Verbesserung der Grundbildung im Kosovo, finanziert und betreut durch die Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ), besuchte eine Delegation der Lehrergewerk­schaft SBASHK unter Leitung ihres Vorsitzenden Rrahman Jasharaj vom 25.9. – 1.10.2016 Deutschland. Die Gruppe repräsentierte Kolleginnen und Kollegen aus den Bereichen Kita, Schule und Universität. Ziel des Delegationsbesuchs war das Kennenlernen des deutschen Schul- und (Lehrkräfteaus-) Bildungssystems sowie ein Erfahrungs- und Wissens­austausch zur Arbeit von Gewerkschaften und zur Bildungsqualität. Die sechsköpfige Delegation konnte in drei Bundesländern zahlreiche Ein­blicke in die Vielfalt und Unterschiedlichkeit des deutschen Bildungs­wesens nehmen. Das Programm wurde vom GEW Hauptvorstand mit Unterstützung der drei GEW-Landesverbände Thüringen, Hessen und Rheinland-Pfalz organisiert. 

  • IGS Jena / Überbetriebliche Ausbildung in Thüringen

Erste Station der Bildungsreise war Jena. Dort konnten die Gäste aus dem Kosovo an der Integrierten Gesamtschule „Grete Unrein“ erste Eindrücke zum thüringischen Schulwesen sammeln. Schulleiter Rüdiger Schütz musste viele Fragen der kosovarischen Gewerkschafter*innen beantworten. Beeindruckt von der Schule und den dortigen Lehr- und Lernbedingungen wurde das Programm am Nachmittag in der Über­betriebliche Ausbildungsgesellschaft (ÜAG) fortgesetzt. Geschäftsfüh­rer David Hirsch führte die Delegation nach einer Einführung durch die Werkstätten der Metallverarbeitung, Elektrotechnik (CNC-Maschinen) und Informatik sowie in die Lehrküche. Die ÜAG Jena arbeitet interna­tional mit unterschiedlichen Partnern zusammen Da im Kosovo bisher nur wenige Einrichtungen zur beruflichen Qualifizierung junger Men­schen existieren, war diese Form der überbetrieblichen Berufsausbil­dung für die Gäste sehr interessant. Die ÜAG bekundete Interesse an einer Zusammenarbeit mit kosovarischen Partnern. 

  • Besuch in der Erfurter Geschäftsstelle / Im Landtag in Erfurt

Der nächste Tag in Erfurt war der gewerkschaftlichen Arbeit gewidmet. In der GEW-Landesgeschäftsstelle informierten sich die Gewerkschafter*innen über die Tätigkeit der Bildungsgewerkschaft in Thüringen, ihre Strukturen und Schwerpunkte sowie über die vielfältigen Aufgaben und Probleme in dem ostdeutschen Bundesland. Marlis Bremisch und Kathrin Vitzthum hatten auch hier viele Fragen zu beantworten.

Am Nachmittag gab es die Möglichkeit, den Thüringer Landtag zu besu­chen. Der Abgeordnete Torsten Wolf, bildungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE und ehemaliger Landesvorsitzender der GEW Thü­ringen, informierte über die anstehenden Aufgaben im Bildungsbereich aus Sicht seiner Partei. Ein gemeinsames Abendessen mit der Bundes­vorsitzenden der GEW, Marlis Tepe, rundete das Programm in Erfurt ab. Fazit des Besuchs in Thüringen: Die Delegation reiste mit vielen neuen Eindrücken, Gedanken und Ideen nach Frankfurt weiter. 

Zurück