GEW Thüringen
Du bist hier:

Überleitung in die neue S-Tabelle TV-LBeratungsangebot für GEW-Mitglieder

Mit den Schreiben des Landesamtes für Finanzen an die Hortbeschäftigten ist die Überleitung in die S-Tabelle nun vollzogen. Diese Schreiben ziehen leider einige Fragen nach sich: bin ich korrekt eingruppiert? Habe ich die richtige Stufe erhalten? Wann habe ich den nächsten Stufenaufstieg?

02.12.2020 - Nadine Hübener

Grundlage der Überleitung in die neue S-Tabelle des TV-L ist der Stand zum 01.01.2020. In 2020 erfolgte Stufensteigerungen werden für die Überleitung nicht mehr berücksichtigt.

Sämtliche Beschäftigungsjahre werden dabei anerkannt. Da aber die S-Tabelle andere Stufenlaufzeiten hat (= Anzahl der Jahre, die man in einer Stufe verbringt), kann es dazu kommen, dass man im Dezember 2019 in Stufe 4 war, mit der Überleitung nun aber die Stufe 3 erhält.

Der Fakt der unterschiedlichen Stufenlaufzeiten zieht zwei Varianten nach sich:

  • Wenn die Tabellenwerte der Stufe in der neuen S-Tabelle höher sind als die Tabellenwerte der alten E-Tabelle plus Zulage mit Stand 01.01.2020, dann erhält die Beschäftigte den Tabellenwert der S-Tabelle in der jeweiligen Stufe.
  • Wenn die Tabellenwerte der Stufe in der neuen S-Tabelle niedriger sind als die Tabellenwerte der alten E-Tabelle plus Zulage mit Stand 01.01.2020, dann erhält die Beschäftigte ein sogenanntes Vergleichsentgelt (= Tabellenwerte der alten E-Tabelle plus Zulage mit Stand 01.01.2020).

Die Schreiben des Landesamtes für Finanzen geben für jede Beschäftigte das individuelle Vergleichsentgelt an. Unter dieser Berechnung des Vergleichsentgeltes findet sich dann ein Satz, der formuliert, ob man nun zukünftig den Tabellenwert der S-Tabelle erhält oder ob man bis zum nächsten Stufenaufstieg vorerst ein Vergleichsentgelt erhalten wird.

Das klingt alles super kompliziert?

GEW-Mitglieder können sich bei Nadine Hübener individuell beraten lassen (zukünftiges Gehalt, Entgeltgruppe, Entgeltstufe, nächster Stufenaufstieg etc.):

nadine.huebener(at)gew-thueringen(dot)de oder 0361 5909554

Sie sind (noch) kein GEW-Mitglied, benötigen aber eine Beratung und eine gewerkschaftliche Begleitung (z. B. weil die Entgeltgruppe oder -stufe nicht korrekt ist)?

Dann informieren Sie sich hier über die neben der tariflichen Beratung bestehenden Vorteile einer GEW-Mitgliedschaft und werden Sie dann Mitglied.