GEW Thüringen
Sie sind hier:

Beispiel eines kommunalen Personalrats: Der Personalrat der Kommune Erfurt stellt sich vor

Der Personalrat der Stadtverwaltung Erfurt besteht aus 14 Mitgliedern. Er setzt sich aus verschiedenen Fraktionen zusammen, wobei die GEW mit drei Mitgliedern vertreten ist.

14.12.2017 - Jacqueline Lincke, Sandra Kirbis, Janine Katschemba

In der Freistellung sind Jacqueline Lincke und Sandra Kirbis. Janine Katschemba ist in ihrer Haupttätigkeit in einer Kita der Stadt beschäftigt. Für ihre Personalratstätigkeit stehen ihr vom Arbeitgeber 16 Stunden zur Verfügung. Somit kann sie an Sitzungen und deren Vorbereitung, oder an Veranstaltungen vom Personalrat teilnehmen. Als Ersatzmitglied fungiert außerdem Torsten Hass.

Das Gebot der vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Dienststelle und Personalrat soll zwei gleichrangigen Zielen dienen: Die Interessenvertretung der Beschäftigten und der Erfüllung der Aufgaben, die der Dienststelle obliegen.

Zu unseren Aufgaben gehören z.B.:

  • alle vierzehn Tage Vorstandssitzung zur Vorbereitung auf die Personalratssitzung am darauffolgenden Mittwoch
  • einmal monatlich Monatsgespräch mit der Dienstelle/dem Oberbürgermeister
  • Anlaufstelle für alle Mitarbeiter/innen der Stadtverwaltung Erfurt, beispielsweise bei Konflikten im Team oder mit der Dienststelle
  • Hilfe und Unterstützung bei tarifrechtlichen Fragen
  • Arbeit in Arbeitsgruppen, beispielsweise §18 Leistungsorientierte Bezahlung, AG Arbeitszeit
  • Sicherheitsbegehungen in verschiedenen Ämtern bzw. Einrichtungen
  • Anwesenheit bei Vorstellungsgesprächen
  • Teilnahme an Fallberatungen in Zusammenarbeit mit dem BEM
  • Initiierung von Dienstvereinbarungen, bzw. Mitarbeit an bereits bestehenden DVs

Priorität bei all den Aufgaben hat, sich für die Belange und Interessen der Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung Erfurt einzusetzen. Wir wollen dafür sorgen, dass faire Arbeitsbedingungen für alle Mitarbeiter*innen sowie eine vertrauensvolle Zusammenarbeit auf Augenhöhe und eine transparente Interessenvertretung aller Beschäftigten geschaffen werden.

Zurück