GEW Thüringen
Du bist hier:

Aktionstag gegen prekäre Beschäftigung an britischen Hochschulen

Anfang November hat die britische Hochschulgewerkschaft UCU sich mit vielen anderen Bildungs- und Hochschulgewerkschaften aus ganz Europa mit der GEW solidarisiert und ihre Unterstützung der Aktionswoche Traumjob Wissenschaft erklärt.

01.12.2015

Unterdessen hat umgekehrt die GEW den Aktionstag gegen prekäre Beschäftigung der UCU (University and College Union) am 19. November 2015 unterstützt („Anti-casualisation day of action“).

„Der Kampf für faire Beschäftigungsbedingungen in der Wissenschaft muss zu einer europäischen Bewegung der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und ihrer Bildungsgewerkschaften werden. Im Bologna-Prozess und im Europäischen Forschungsraum gibt es für uns Interventionsmöglichkeiten. Auf nationaler Ebene können wir uns gegenseitig unterstützen. Über die Bildungsinternationale und ihre europäische Region, das Europäische Gewerkschaftskomitee für Bildung und Wissenschaft, arbeiten wir bereits erfolgreich zusammen. Das stärkt uns gegenseitig“, erklärten die Vorsitzende der GEW, Marlis Tepe, und der stellvertretende Vorsitzende und Hochschulexperte der GEW, Andreas Keller, in einem Schreiben an UCU-Generalsekretärin Sally Hunt.

Zurück